Fotowettbewerb: Attraktive Bäume in Glarus Nord

Foto: Linthdamm Mollis, Fridli Marti. Standortgerechte Bäume können alt werden und viele Funktionen in unseren Dörfern übernehmen. Aber wir müssen ihnen Sorge tragen und den nötigen Platz geben – heute und morgen. Sie bereichern und strukturieren unsere Landschaft und bieten einer Vielzahl an heimischen Tieren wertvollen Lebensraum. Sie dienen uns Bewohnenden als Schattenspender, was in […] » Weiterlesen

Grüner Memorialsantrag «Slow Sundays im Klöntal»

Die Jungen Grünen Glarus mit Eva-Maria Kreis und Dominik Jud haben zusammen mit den Co-Präsidentinnen der Grünen des Kantons Glarus den Memorialsantrag „Slow Sundays im Klöntal“ eingereicht.  Ziel ist es, an mindestens acht Sommersonntagen im Jahr das Klöntal weitestgehend vom motorisierten Individualverkehr freizuhalten. Statt der ausserordentlichen Landsgemeinde lancierten am Sonntag 6.9.2020 die Jungen Grünen zusammen […] » Weiterlesen

Parolen eidgenössische Abstimmungen vom 27. September 2020

Grüne empfehlen viermal Nein und einmal Ja Ein klares JA empfehlen die Grünen des Kantons Glarus für den zweiwöchigen Vater- schaftsurlaub bei den Eidg. Abstimmungen vom 27. September 2020. Zum missratenen Jagdgesetz sagen sie entschieden NEIN, ebenso NEIN zur Begrenzungsinitiative und NEIN zu neuen Kampfflugzeugen. Auch die Steuerabzüge für Kinder, welche nur den Wohlha- benden […] » Weiterlesen

Aussicht mit Weitsicht – gerade auch im Tourismus!

Von Regula N. Keller und Priska Müller Wahl, Co-Präsidentinnen der Grünen des Kantons Glarus Von oben die Aussicht geniessen und den Blick über den Klöntalersee schweifen lassen. Nach der Berg- oder Biketour eine Abkühlung im erfrischenden Nass des klaren Bergsees finden und dann sich bei der Stärkung im Bergbeizli von der Ruhe inmitten der mächtigen […] » Weiterlesen

Die Glarner Grünen bedauern Halbierung des Ökorappens

Wegen der Coronakrise bezahlen die Glarner Unternehmen nur die Hälfte des beschlossenen Ökorappens. Das sei der falsche Weg, sagen die Grünen. Der Gemeinderat Glarus hat die letztes Jahr an der Gemeindeversammlung beschlossene «Ökoabgabe» für das laufende Jahr auf 50 Prozent des Maximalbetrages gesenkt. Die Grünen Glarus bedauern diesen Entscheid, schreiben sie in einer Mitteilung. Zielsetzung […] » Weiterlesen

Industriespionage: Grüne laden ein zur PET-Recycling nach Bilten

Von Werner Beerli-Kaufmann (Bild & Text) Grüne besuchten die Resilux AG in Bilten Der von den Grünen Frauen des Kanton Glarus organisierten Betriebsbesichtigung der Resilux AG in Bilten folgten ein gutes Dutzend Leute. Seit dem Kauf der Poly Recycling AG betreibt Resilux auch das Recycling von PET und verfügt über eine der modernsten Anlage für […] » Weiterlesen

Grüne sagen zweimal JA

Parolen für Eidg. Abstimmungen vom 9. Februar 2020 Ja zu mehr bezahlbaren Wohnungen und Ja zum Verbot der Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung. Das haben die Grünen des Kantons Glarus kürzlich an ihrer Mitgliederversammlung in Glarus einstimmig beschlossen. Landrätin Regula N. Keller stellte klar, wieso es diese Volksinitiative für mehr bezahlbaren Wohnraum jetzt braucht. Denn […] » Weiterlesen

Mitglieder-Neujahrstreff

Grüne starten voller Tatendrang ins 2020 Am Januartreff der Grünen im Gesellschaftshaus Ennenda starteten gut 40 Mitglieder gesellig und voller Zuversicht ins neue Politjahr 2020. Erste 30 Tage als Ständerat Mathias Zopf aus Engi eröffnete mit einem interessanten Film der Agentur, welche seinen Wahlkampf auf Social Media unterstützte. Dann informierte er mit spannenden und humorvollen […] » Weiterlesen

Mathias Zopfi kandidiert für den Ständerat

Mathias Zopfi, ehemaliger Landratspräsident und heutiger Landrat und Vizepräsident der Gemeinde Glarus Süd, kandidiert für den Ständerat. Er bietet damit den Glarnerinnen und Glarnern eine Auswahl für ihre Vertretung in Bern. » Weiterlesen

Klimaschutz & Fragen zur Mobilität Glarus Nord

An der Gemeindeversammlung vom 14.6.2019 haben die Grünen Glarus Nord Fragen zum Fahrzeugpark und zur Mobilitätslenkung an den Gemeinderat Glarus Nord gerichtet, und um eine öffentliche Stellungnahme ersucht: 1. Welcher Anteil des heutigen Fahrzeugparks (Autos) und der gefahrenen Kilometer könnten durch klimafreundlichere Fahrzeuge wie Velos, E-Bikes und E-Autos ersetzt werden? 2. In welchem Zeithorizont wäre ein Umbau und Umstieg umsetzbar? 3. Wie […] » Weiterlesen